DKT besucht Verkehrsministerium in Paraguay

Bei einer sechstägigen Reise in die Hauptstadt Asuncion Paraguays ging es im Kern um Verkehrstechnik, smarte Straßenkonzepte und das Zoll-Zulassungswesen. Diese und weitere Themen wurden mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft diskutiert. Vizepräsidenten Hugo Velázquez, Verkehrsminister Arnoldo Wiens und die Wirtschaftsministerin Liz Cramer beteiligten sich an den Diskussionen. Vorbereitete, lösungsorientierte Vorschläge fanden hohen Anklang und konnten dabei gemeinsam vertieft werden.

Paraguays Vorhaben im Bereich Infrastruktur bietet hier enorme Chancen für die DKT Deutsche Kennzeichen Technik. Die Wirtschaftskraft ist nach einem guten Wachstum der letzten Jahre stetig stabiler geworden und die Regierung möchte zwingend Infrastruktur-Projekte vorantreiben und die Vorreiterrolle bei den Mercosur-Staaten übernehmen. Das lateinamerikanische Prestigeprojekt BI-Oceanic, eine Verbindung durch vier Staaten zwischen der West- und Ostküste, benötigt dabei ein ca. 650 km langes, neues Straßennetz mit modernster Verkehrstechnik.

Auch die Hauptstadt Asuncion will sich auf Grund steigendem Verkehrsaufkommen modernisieren und westlichen Beispielen folgen. Bei der geplanten Einführung der E-Mobilität im Bereich Personennahverkehr konnte die DKT bei den Ministerien punkten. Flexible dynamisch-vernetzte Verkehrstechnikprodukte und „Smart-City Konzepte“ waren dabei sehr gefragt.

Nicht zuletzt der steigende Bedarf von Gebrauchtfahrzeugen und die damit verbundenen Fahrzeugzulassungen mit regelmäßiger Haupt- und Abgasuntersuchung sind ein zentrales und hoch politisches Thema. Eine neue Gesetzgebung soll die Zolleinführung von PKWs aus den Nachbarstaaten regulieren und entsprechend prüfbar machen. Hierbei punktet die DKT durch ihre langjährige Erfahrung bei der Fahrzeugzulassung sowie der technischen Prüfung von Fahrzeugen aller Art und deckt dabei den gesamten Prozess ab.

Bei seinem Besuch konnten DKT-Geschäftsführer Bernhard Gött nicht zuletzt auch den deutschen Botschafter in Paraguay begeistern, der auch prompt seine Unterstützung für die kommenden Vorhaben zusagte. „Es ist wichtig das Vorhaben und Ziele von DKT in Paraguay klar zu kommunizieren und auch Lösungen und Produkte ‚engineered by Germany‘ darzulegen“, so Herr Bernhard Gött nach den Gesprächen.

Wie geht es weiter? DKT hat im ersten Schritt einen lokalen Vertriebs-Repräsentanten und Händler gewinnen können, der nun die Projekte mit den jeweiligen Parteien vorantreiben und ausarbeiten wird. Viel wichtiger ist aber das örtliche Netzwerk. „Durch lokale Präsenz wollen wir unseren Kunden noch näher und technische Lösungen kundenspezifisch ausgestalten“, erläutert Bernhard Gött. Die DKT ist ihrem gesteckten Ziel, der Internationalisierung und Bearbeitung neuer Märkte einen großen Schritt näher gekommen.

Ihnen gefällt der Artikel ?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

DKT Deutsche Kennzeichen Technik GmbH

Gewerbestraße 8
87787 Wolfertschwenden

Telefon: +49 (0) 8334 -989393-0
E-Mail: info@dkt-international.com