Innovative Verkehrstechnik und Smart City Lösungen für Paraguay

Die DKT Deutsche Kennzeichen Technik GmbH präsentierte dem Vize-Präsidenten Paraguays und seiner Delegation innovative Verkehrstechnik und Smart City Konzepte der beiden Marktführer Bremicker und Kroschke.

 

Ahrensburg, den 10.10.2019. Sichtlich beeindruckt zeigte sich der Vize-Präsident aus der Republik Paraguay bei seiner viertägigen Delegationsreise und der Besichtigung einer innovativen und voll vernetzten Autobahnbrücke auf der A99 – Umfahrung München. Die moderne Verkehrsanlage wurde von Bremicker Verkehrstechnik in Bayern entwickelt und produziert. Die derzeit modernste und eine der größten Schilderbrücken spannt sich über fünf Fahrspuren, ist begehbar und beherbergt neben variabler LED-Anzeigetechnik auch eine Vielzahl von Sensoren und Kameras zur Verkehrsüberwachung.

Der Zukunftstrend liegt klar auf der Hand: Intelligente und vernetzte LED-Technik, gekoppelt mit digitalem Schilderdruck. Die DKT Deutsche Kennzeichen Technik, als Projekt- und Vertriebsgesellschaft aus Wolfertschwenden, mit der Muttergesellschaft Bremicker Verkehrstechnik GmbH in Weilheim zeigen mit der modernen Autobahnbrücke der A99, was der Anspruch an künftige smarte Verkehrslösungen ist.

Größe und Spannweite der Verkehrsbeschilderung spielen dabei keine Rolle, da die Fa. Bremicker das Bauwesen und die Statik selbst ausführt. „Es geht um die Verbesserung der Verkehrssicherheit sowie die Daten von Kraftfahrzeugen und deren Verkehrsflüsse zukünftig mit aufzunehmen“, so Bernhard Gött, Geschäftsführer der DKT. „Gerade auch für Paraguay präsentieren wir flexible und landespezifische Lösungen“, so Gött weiter.

Auch in Lateinamerika ist der Begriff „Smart City“ schon lange angekommen und ein großes Thema bei zukünftigen Infrastruktur-Projekten. So wurden der Delegation in Bayern zukunftweisende Projekte, wie zum Beispiel die Einführung von E-Bussen im Nahverkehr, sichere Zulassungssysteme und die Registrierung von Fahrzeugen, wie auch vernetzte Verkehrsinformationsanlagen vorgestellt.

Die Stadt München lud die Delegation dann zu einer Führung durch die Verkehrsleitzentrale der Stadt ein. „Hier kommt das Ausmaß einer modernen Verkehrstechnik erst richtig zur Geltung. Umso wichtiger ist die Flexibilität und Weiterentwicklung der Verkehrsbeschilderung“ so Felix Schaumberg, Geschäftsführer der Bremicker Verkehrstechnik. Dass die Delegations-Reise aus Paraguay ein voller Erfolg war, zeigt die Reaktionen der Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft. Es wurden bereits konkrete Projekte für das Land Paraguay geplant und DKT wird nun mit den Ministerien vor Ort die Umsetzung einleiten. „Wir freuen uns auf spanende Projekte mit dem Ziel einer besseren Verkehrssicherheit und dem hohen Qualitätsanspruch „Made in Germany“ nach Paraguay transferieren zu dürfen.“ so Gött bei der abschließenden Delegationsfeier.

 

Hintergrund:
Paraguays Vorhaben im Bereich Infrastruktur bietet hier enorme Chancen für die DKT Deutsche Kennzeichen Technik. Die Wirtschaftskraft ist nach einem guten Wachstum der letzten Jahre stetig stabiler geworden und die Regierung möchte zwingend Infrastruktur-Projekte vorantreiben und die Vorreiterrolle bei den Mercosur-Staaten übernehmen. Das lateinamerikanische Prestigeprojekt Bi-Oceanic, eine Verbindung durch vier Staaten zwischen der West- und Ostküste, benötigt dabei ein ca. 650 km langes, neues Straßennetz mit modernster Verkehrstechnik.
Auch die Hauptstadt Asuncion will sich auf Grund steigendem Verkehrsaufkommen modernisieren und westlichen Beispielen folgen. Bei der geplanten Einführung der E-Mobilität im Bereich Personennahverkehr konnte die DKT bei einem Besuch bereits punkten. Flexible dynamisch-vernetzte Verkehrstechnikprodukte und „Smart-City Konzepte“ sind dabei sehr gefragt.

Ihnen gefällt der Artikel ?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

DKT Deutsche Kennzeichen Technik GmbH

Gewerbestraße 8
87787 Wolfertschwenden

Telefon: +49 (0) 8334 -989393-0
E-Mail: info@dkt-international.com